Montag, 6. August 2012

Selbstgemachte Kirschmarmelade aus Ockstadt

Die, die mich kennen wissen, dass ich Anfang Juli meistens auf dem Kirschbaum beim Pflücken zu finden bin. Da es dieses Jahr etliche geplatzte Kirschen gab, habe ich die Chance genutzt und daraus Kirschmarmelade gemacht:


Verziert habe ich die Gläser mit Banderolen, bestempelt mit den großen Kirschen aus "Mouthwatering" und den kleinen Kirschen aus "Fruits and Flowers".


Den Deckel habe ich so verziert:
Ich habe etwas flüsterweißen Farbkarton mit dem Falzbrett in regelmäßigen Abständen gefalzt. Dann um 90° drehen und erneut falzen. Danach habe ich den Farbkarton umgedreht, auf eine Unterlage gelegt und mit dem Walzengriff in Chili-Rot leicht gewalzt. Zum Schluß noch mit dem großen Wellenkreis ausstanzen und fertig ist das Marmeladen-Deckchen:


So habe ich immer mal ein nettes Geschenk zum Mitbringen parat! Wie findet Ihr's?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen