Dienstag, 21. Mai 2013

Making of: Blümchenkette

Heute zeige ich Euch mal, wie diese Kette gewerkelt wird:


Ihr braucht dazu:


10 große Perlen für die Blumenmitte 
88 Rocailles (kleine Perlen) für die Abstände zwischen den Blümchen
100 Rocailles für die Blumenblätter 
1 Nylonfaden mit Karabinerverschluss
1 Spaltring, 2 Quetschperlen

1 Flachzange, 1 Schere


Vor Allem Mädels sind immer wieder begeistert von dieser Kette.
Und los gehts:

Zunächst werden 8 Rocailles für die Abstände zwischen den Blümchen, 6 Rocailles für die Blumenblätter und eine große Perle auf den Nylonfaden aufgefädelt.



Dann wird der Faden durch die erste Blumenblätter-Rocaille in Richtung des Verschlusses gefädelt und festgezogen.                                            


                                         

Nun werden 4 weitere Rocailles für die Blumenblätter aufgefädelt. Der Faden wird durch die vom Verschluss am weitesten entfernte Rocaille gefädelt und festgezogen. Diese Rocaille wurde im ersten Schritt als letztes vor der großen Perle aufgefädelt. 






Die Schritte 1-3 werden nun so lange wiederholt, bis die Kette die gewünschte Länge hat. Am Schluss 8 der Rocailles für die Abstände zwischen den Blümchen auffädeln. Nun werden 2 Quetschperlen und der Spaltring aufgefädelt.


Der Faden wird durch die beiden Quetschperlen zurückgeführt, so dass er um den Spaltring eine Schlaufe bildet. Wenn keine störenden Abstände mehr da sind und der Faden um den Ring festgezogen ist, werden die Quetschperlen mit einer Flachzange festgedrückt. 





Der überschüssige Faden wird vorsichtig an den Quetschperlen abgeschnitten.


Das war`s!


Viel Spaß beim Nachbasteln!

Und wer sich kein komplettes Paket Perlen, Faden, Verschlüsse usw. zulegen möchte, kann auch ein Kreativset mit allen benötigten Materialien (auch in anderen Farben, ohne Flachzange und Schere), und Bastelanleitung für 3,50 € bei mir kaufen. Ein Kreativset Armband in der gleichen Technik gibt es für 2,50 €.
Einfach Mail an erika.druschba@web.de oder Tel: 06031 /696889.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen