Dienstag, 22. März 2016

Gewebtes Osterkörbchen mit süßem Küken

Ostern naht mit großen Schritten und für mich wird es Zeit, die Körbchen für die Jungs zu packen.
Heute habe ich aber noch mal ein kleineres Körbchen zum Verschenken von Kleinigkeiten gewerkelt (vermutlich bekommt das meine Mama).
Es waren beim Zuschneiden mal wieder einige schmale, weiße Streifen übrig, die bei mir ja nicht verkommen dürfen! Also habe ich damit gewebt:


Ich finde, das Gewebte bringt immer etwas Schwung in die Optik und lässt das Körbchen gleich viel knuffiger aussehen.
Zum Verzieren habe ich etwas grünen Farbkarton mit der Mehrfachschere eingeschnitten und damit Gras imitiert. Das Küken des SAB-Sets "So süß" darf natürlich zu Ostern nicht fehlen.
Die Griffe sind mit einer (alten) Bordürenstanze verziert und mit Miniklammern am Körbchen befestigt.
Ins Körbchen habe ich noch etliche geknüllte, grüne Streifen gelegt und damit das Osternest nachgeahmt.

Mit diesem Projekt nehme ich noch einmal an der aktuellen IN{K}SPIRE_me Challenge #241: Oster-Special teil.

1 Kommentar:

  1. Du hast recht, es wirkt etwas lockerer durch das Weben! Sieht toll aus - auch wie Du das Gras beim Küken geschnitten hast. Deine Mama wird sich bestimmt riesig freuen! Lieben Dank für Deine Teilnahme beim IN{K}SPIRE_me Osterspecial, Heike

    AntwortenLöschen