Mittwoch, 3. Dezember 2014

Weihnachtsbesteleien im Kindergarten

Vor ein paar Wochen war ich mit einigen Eltern im Kindergarten zum Basteln von Weihnachtsdekorationen zu Gast. Diesmal habe ich nichts angeleitet, sondern einfach mal nur gebastelt und Sachen entdeckt, die ich vorher auch noch nicht gemacht habe:


Für diese Kerzen werden weiße Kerzenreste in einer alten Dose im Wasserbad eingeschmolzen. Zum Einfärben kann man einfach zwei Wachsmalstifte der entsprechenden Farbe dazu geben.
Dann bereitet man einen quadratischen Tetrapack vor: Ungefähr in der Mitte durchschneiden und ein paar kleine Eiswürfel hineinlegen. Danach eine dünne Kerze (für den Docht) in der Mitte der Hülle festhalten und so viel Wachs eingießen, dass der Boden bedeckt ist. Wenn der Boden etwas ausgehärtet ist, wird der restliche Tetrapack mit Eiswürfeln aufgefüllt. Dann wird das heiße Wachs so hoch eingegossen, dass noch die Dochtspitze herausschaut. Danach lässt man die Kerze aushärten und das Eis herausschmelzen. Dadurch entstehen diese hübschen Musterungen darin.


Solche Sterne habe ich schon öfters gesehen, aber noch nie selbst gebastelt. Deshalb habe ich mich gleich für diesen Stern eingetragen. Viel Falt- Schneide- und Klebearbeit später war er dann auch fertig und gefällt mir sehr gut.

1 Kommentar:

  1. Moin Erika,
    boah, da bin ich jetzt ganz fasziniert, wie du die Kerzen gemacht hast. Sie sehen klasse aus. Und der Stern ist wunderschön.
    Ich wünsche dir einen schönen Abend.
    Liebe Grüße schickt dir Heidi

    AntwortenLöschen