Freitag, 1. Mai 2015

Pommesschachtel und kleines gewebtes Körbchen

Mein Sandwich-Kind verkriecht sich gerne mal bei Ärger mit seinen Brüdern oder Langeweile zu mir ins Bastelzimmer und hilft mir dann oder bastelt selbst etwas. Letztes Mal hat er mir beim Falten einiger "Pommesschachteln" geholfen und sich dann gleich eine selbst gebastelt und verziert:


Letztendlich wurde diese süße Schachtel dann zum Ostergeschenk für seine Oma, die an Ostern bei uns zu Besuch war.
Ich habe dann noch ein Körbchen für kleine Giveaways gewebt:


Eigentlich hatte ich vor, es als Swap für Demokolleginnen zu basteln. Es stellte sich aber doch als sehr aufwändige Arbeit heraus, so dass ich dafür ein anderes Projekt gewählt habe.
Welches, zeige ich Euch in ein paar Tagen.
Also, schau' wieder vorbei!

Kommentare:

  1. Toll, was Dein "Sandwichkind" gemacht hat, Oma hat sich bestimmt gefreut. Dass das Flechtkörbchen viel Arbeit ist, glaube ich sofort, ich finde es aber auch sehr schön.

    LG Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kati,
      ja, Oma freut sich immer über Bastelarbeiten von den Kids, aber das kam wirklich gut an.
      Vielleicht bastle ich das Felchtkörbchen mal als Swap für ein kleineres Teamtreffen, da sind es dann nicht ganz so viele.
      Viele Grüße, Erika

      Löschen