Montag, 15. Februar 2016

Dreieckschachtel + Anleitung



Im SU! Frühlings-/Sommerkatalog gibt es ja Framelits-Formen für eine Dreiecksschachtel, mit denen man super schnell eine solche hinbekommt.
Allerdings habe ich mir hier meine eigene Anleitung für ein hübsches Schächtelchen ausgetüftelt:


Und so geht's:

Man nehme ein 21 X 21 cm großes Stück Farbkarton und falze dieses an jeder der vier Seiten im Envelope Punch Board (Umschlagfalzbrett) bei 3 1/2". Diesmal also nicht der "Nase" nach gehen und anlegen, sondern wirklich immer nur das Maß nehmen.
Stanzen müsst Ihr nicht, denn die Ecken sind größer als es das Stanzbrett schaffen würde. Also nehmt Ihr einfach die Schere und schneidet die Ecken raus.
Danach legt man ein Lineal zwischen der Spitze der rausgeschnittenen Ecke und der Außenspitze an und zieht mit dem Falzstift eine Falz. Das Ganze wird 8 Mal gemacht und dann nachgefaltet.
Nun ist die Grundform der Schachtel schon mal fertig.


Schneidet Euch nun einen 8,5 cm breiten Designerpapierstreifen zu. Er sollte mindestens 25 cm lang sein für die 4 Dreiecke, die wir herausbekommen wollen.
Zur Markierung könnt Ihr entweder das Schneidebrett oder wie ich hier den Simply Scored nehmen. Natürlich tut's auch ein gewöhnliches Lineal...
Markiert an der oberen Seite einfach einen Punkt mit dem Falzstift bei 5, 15 und 15 cm, an der unteren Seite bei 10 und 20 cm.
Wenn Ihr nun mit der Schneidemaschine oder einer großen Schere zwischen den oberen und unteren Markierungen schneidet, bekommt Ihr genau 4 gleichschenklige Dreiecke heraus.
Diese können nun auf die Schachtel geklebt werden.


Mit der Lochzange werden nun an jeder der vier Spitzen der Schachtel ein Loch gestanzt.
Durch die vier Löcher kann man einfach eine Kordel ziehen und vorsichtig zuziehen.
Noch nach Belieben gestalten und fertig ist die Dreiecksschachtel!



Viel Spaß beim Nachbasteln!


1 Kommentar:

  1. Moin Erika,
    eine geniale Idee - danke für die Anleitung!
    Liebe Grüße,
    Heike

    AntwortenLöschen